Anlagekriterien: Wichtige Kennziffern und Bauchgefühl

Mein Anlegerclub weiß: Banken und Presse veröffentlichen regelmäßig wichtige Kennziffern, um Käufern die Auswahl der richtigen Aktien zu erleichtern.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Foto: Privat).

Dazu gehören die Gewinnerwartung der Unternehmen, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und die Dividendenrendite. Neben den wirtschaftlichen Daten können aber auch, wie es in einer Fachinformation des Deutschen Aktieninstituts heißt, noch andere Kriterien einbezogen werden, etwa die persönliche Erfahrung mit einem Unternehmen.

Kaufaktien sollte man kennen

Einer der erfolgreichsten Geldanleger, der Amerikaner Warren Buffett, folgt dem Leitspruch: „Kaufe nur Aktien von Unternehmen, deren Produkte Du kennst und gut findest.“

Auch wer weniger ehrgeizige Ziele hat als Warren Buffett, sollte seinen persönlichen Eindruck gegenüber bestimmten Unternehmen nicht völlig außer Acht lassen. Allerdings sollte man eine Anlageentscheidung auch nie alleine auf den „subjektiven Faktor“ stützen. Um ein aussagefähiges Bild des Unternehmens zu bekommen, brauchen Anleger wichtige Zusatzinformationen. Diese entnehmen sie beispielsweise dem Geschäftsbericht und der Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *