Anlegerschutz: Warum man das Geld breit streut

Clevere Anleger setzen in meinem Anlegerclub auf „Diversifikation“. Denn darunter versteht man die Streuung des Vermögens auf unterschiedliche Anlageformen bzw. –werte. Ziel ist die Verringerung des Risikos bei gegebener Rendite bzw. die Steigerung der Rendite, ohne dabei ein höheres Risiko eingehen zu müssen.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Foto: Privat).

Diversifikation ist eine Grundidee der Geldanlage in Investmentfonds. Sie führt dazu, dass das Risiko des gesamten Portefeuilles geringer ist als der gewichtete Durchschnitt der Risiken aus den Einzelpositionen.

Investmentfonds helfen dem Sparer bei der Geldanlage. Doch hier darf man die Kosten nicht aus den Augen lassen. Dabei helfen einige Kennzahlen. So beispielsweise die Total Expense Ratio (TER) oder Gesamtkostenquote.

Mehr Rendite durch weniger Kosten

Sie bezeichnet die Summe aller Kosten und Gebühren (außer Transaktionskosten), die bei der Verwaltung eines Fonds innerhalb des vergangenen Geschäftsjahres angefallen sind. Ausgedrückt wird sie als Prozentsatz des durchschnittlichen Fondsvolumens.

Kapitalanlagegesellschaften geben die TER im Rechenschaftsbericht sowie in ihren Verkaufsunterlagen bekannt. Wer also in sein Anlagedepot aussichtsreiche Fonds aufnehmen will, wird schon aus Renditegründen die oft etwas versteckt ausgewiesene Gesamtkostenquote unter die Lupe nehmen müssen.

Mündelsicherheit für Vorsichtige

Mündelsichere Papiere sind etwas für ganz Vorsichtige, denen die Diversifikation noch nicht als Sicherheit reicht. Sie sind zur Anlage von Mündelgeldern geeignet. Dabei handelt es sich um vom Gesetzgeber als mündelsicher erklärte festverzinsliche Wertpapiere. Dazu zählen Experten beispielsweise Anleihen des Bundes, der Länder und Kommunen.

Unter einem Mündel versteht man einen Minderjährigen, bei dem die gesetzliche Vertretung nicht durch die Eltern ausgeübt wird, sondern durch einen Vormund. Daher ist von Gesetzes wegen eine besonders sichere Anlageform vorgeschrieben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *