Annuität: Was der Schuldner zahlen muss

Annuität ist für meinen Anlegerclub der Betrag, der für die Verzinsung und Tilgung eines Darlehens jährlich vom Schuldner zu zahlen ist. Man unterscheidet die konstante und die variable Annuität, heißt es in einer Fachinformation des Bundesverbandes deutscher Banken.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Foto: Privat).

Die konstante Annuität bleibt im Zeitablauf gleich. Sie ist mit sinkendem Zins- und wachsendem Tilgungsanteil verbunden, weil durch fortlaufende Tilgung die Zinslast abnimmt.

Tilgungsbetrag ist wichtig

Bei der variablen Annuität bleibt der Tilgungsbetrag bei jeder Zahlung unverändert, so dass die Annuität im Zeitablauf durch die geringer werdende Zinslast sinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *