Außentüre: Mieter dürfen nicht andersfarbig streichen

Wer eine Wohnung mietet, der genießt nach meiner Auffassung dann auch einen großen Gestaltungsspielraum. Es versteht sich von selbst, dass der Mieter völlig eigenständig entscheiden darf, wie er seine Wohnung einrichtet und in welcher Farbe er Türen und Wände streicht.

Außentüre-LBSEs gibt auch Grenzen im Gestaltungsspielraum: Die „Außenseite“ ist für Mieter tabu (Karikatur: LBS/Tomicek).

Doch die Grenze ist dann erreicht, wenn die „Außenseite“ der Wohnung betroffen ist (Amtsgericht Münster, Aktenzeichen 8 C 488/14).

Der Fall: Als der Eigentümer von den Aktivitäten seines Mieters erfuhr, gefiel ihm das gar nicht. Der Betroffene hatte die Eingangstüre der Wohnung an der Außenseite andersfarbig gestrichen, so dass sie nicht mehr zum Gesamtbild des Hausflurs passte.

Schnelle Rücknahme gefordert

Der Eigentümer forderte, dies unverzüglich rückgängig zu machen. Nachdem sich der Mieter nicht darauf einließ, landete der Fall vor dem zuständigen Amtsgericht.

Das Urteil: Der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache werde durch den Anstrich der Türe verletzt, entschied der Richter. Das Recht auf die Gestaltung eines gemieteten Objekts betreffe „lediglich die Innenräume einer Wohnung“, hieß es im schriftlichen Urteil.

Mit hausüblicher Farbe

Deswegen musste der Beklagte, was ich richtig finde, die Türe erneut streichen – und zwar in der hausüblichen Farbe.

 

Die Hypothekenzinsen im Zeitraffer

(Effektivzins aktuell und in der Vergangenheit am gleichen Tag)

 

30. Mai 2016 5 Jahre

fest

10 Jahre

fest

15 Jahre

fest

Aktuell 1,05% 1,31% 1,74%
Vor sechs Monaten 1,15% 1,56% 2,03%
Vor einem Jahr 1,22% 1,51% 1,90%
Vor fünf Jahren 3,63% 4,04% 4,51%
Vor zehn Jahren 4,40% 4,63% 4,89%
 

Quelle: FMH-Finanzberatung (www.fmh.de)

Dieser Beitrag wurde unter Immobilien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken