Börsenchinesisch: Von Allokation bis Cashflow

Anlageberater verstecken sich nach den Beobachtungen in meinem Anlegerclub oft hinter hochtrabenden Bezeichnungen. Zu diesem Fachchinesisch gehört auch der Ausdruck Allokation. Dass sich das bedeutender anhört als es ist, zeigt eine Fachinformation der Verbraucherzentrale. Allokation ist nämlich nur das Fremdwort für die Verteilung des Vermögens auf verschiedene Anlagegattungen wie Bankguthaben, Aktien, Fonds oder Immobilien.

Börsenchinesich-Deutsche BörseNeues aus dem Anlegerclub: Den Profis über die Schulter geschaut (Foto: Deutsche Börse AG).

Cashflow (engl. = Kassenzufluss) ist eine in den USA entwickelte, sehr aussagefähige Kennzahl zur Beurteilung der Finanzkraft einer Unternehmung, vor allem zur Aktienbewertung. Der Cashflow umfasst, wie es in einer Fachinformation der Sparkassenorganisation heißt, alle finanziellen Mittel, die der Gesellschaft  zur Dividendenzahlung, Schuldentilgung und für Investitionen zur Verfügung stehen, also die Gelder einer Unternehmung, die über die reine Aufwandsdeckung hinausgehen. Der Cashflow wird vor allem aus der Summe von Reingewinn, Zuführung an Rücklagen und Abschreibungen errechnet.

Normale technische Reaktion

Üblicherweise kommt es auch bei langfristig eindeutigen Trends oftmals zu so genannten technischen Reaktionen, warnen Börsenprofis. Denn nach ungewöhnlich starken und raschen Kurssteigerungen, die zu „überkauften“ Märkten führen, werden oft Aktien abgestoßen, um Kursgewinne zu realisieren.

Das Gegenteil passiert nach starken Kurseinbrüchen. Viele Anleger, die die Gelegenheit für günstig halten, decken sich an den „überverkauften“ Märkten mit Aktien ein. In beiden Fällen spricht man von technischen Reaktionen. Für den Privatanleger ist es nach Aussage der Experten meist empfehlenswert, diese kurzfristigen Schwankungen in aller Ruhe auszusitzen.

 

Die Anlagezinsen

(Anlagebetrag von 5.000 Euro – aktuell und in der Vergangenheit)

 

13. Juni 2017 FMH-

Index

%

Spanne % Vor 5

Jahren*

%

Vor 10

Jahren*

%

Tagesgeld

 

0,15 0,00-1,07 1,41 2,82
Festgeld

(12 Monate)

0,21 0,00-1,25 1,47 3,87
Sparbriefe

(5 Jahre)

0,58 0,00-1,80 2,28 3,93
Bundesanleihe

(10 Jahre)**

0,27 1,23 4,57
 

Quelle:

FMH-Finanzberatung

www.fmh.de

 

 

*Indexwerte der

FMH-Finanzberatung

 

**vom

Vortag laut

Bundesbank

Dieser Beitrag wurde unter Sparen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken