Champions: Ihre neuen Ziele

Die Deutschen sind Champions im Sparen. 2020 legten sie rund 400 Mrd. Euro auf die hohe Kante – so viel wie noch nie. Dank der hohen Ersparnisse im Corona-Jahr stiegen die Geldvermögen der privaten Haushalte laut der Bundesbank auf insgesamt rund 7 Billionen Euro.

Zeitgemäß: Grüne Themen kommen auch bei Sparern an (Foto: Verlag).

Gleichzeitig wächst das Interesse an einem verantwortungsvollen Umgang mit dem eigenen Geld. Die Anleger fragen sich immer häufiger: Was geschieht mit meinem Geld? Werden damit nützliche Dinge finanziert, z.B. Häuser, die möglichst wenig Energie verschwenden? Windparks, die Atommeiler und Kohlekraftwerke ersetzen? Oder wird mit meinen Ersparnissen womöglich die Förderung von Braunkohle und Erdöl oder die Produktion von schädlichem Plastik und giftigen Unkrautvernichtern unterstützt? Günter Heismann lichtet mit seinem Buch „Geld anlegen mit gutem Gewissen“ das Dunkel für die interessierten Anleger und zeigt, wie man sinnvoll und nachhaltig Geld investiert.

Günter Heismann stellt die wichtigsten Banken- und Finanzprodukte vor. Dabei betrachtet der Journalist die Angebote kritisch und trennt für seine Leser die Spreu vom Weizen. Klar ist: Der Nachhaltigkeitsbegriff ist im Finanzmarkt nicht geschützt. Es sind viele Trittbrettfahrer unterwegs, deren Nachhaltigkeits- oder Öko-Engagement bei Lichte besehen überschaubar ist. Noch gibt es für nachhaltige Geldanlage keine verabschiedete EU-Norm. Die EU hat zwar begonnen, einen rechtlichen Rahmen für nachhaltige Investments zu zimmern. Doch es werden wohl noch Milliarden Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre entweichen, bis die neuen Vorschriften in Kraft treten, prognostiziert Heismann.

Die ersten vier Kapitel des Buches beschäftigen sich mit den von Heismann empfohlenen Varianten der nachhaltigen Anlage: Ethikbanken, Klimaschutz-Anleihen, Energiewende-Investments und Ökofonds. Am Ende jedes Kapitels gibt es eine Checkliste, an der sich die Leser orientieren können. Im fünften und letzten Kapitel spricht Heismann noch einige Warnungen und Empfehlungen aus, mit denen der nachhaltige Anleger sein Vermögen schützen kann. Ebenso ein Musterportfolio für Mutter Erde stellt Heismann vor. Dieses Buch schließt eine Wissenslücke und bereitet praxisnah und leicht verständlich auf zukünftige nachhaltige Anlagen vor.

Günter Heismann arbeitet seit mehr als drei Jahrzehnten als Wirtschafts- und Finanzjournalist u.a. für das Manager Magazin, die Woche und die Financial Times Deutschland. Heute ist er freier Journalist und schreibt regelmäßig über nachhaltige Geldanlage für die Zeit und für die FAZ – sowohl aus Emittenten- als auch aus Anlegersicht.

Nachzulesen in „Geld anlegen mit gutem Gewissen – So investieren Sie nachhaltig in den Planeten Erde“, Günter Heismann, 24,95 Euro, Campus Verlag in Frankfurt/M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *