Finanzen: Wo guter Rat herkommt

Mehr als jeder zweite Deutsche lässt sich in Finanzfragen hauptsächlich von Freunden und Familienmitgliedern beraten, das ergibt eine Postbank Umfrage. Gut, wenn die Ratschläge vernünftig sind. Um mündige Entscheidungen zu treffen, sollte man ihnen jedoch nicht blind folgen.

Finanzen-PostbankFamilie und Freunde: Bei Finanzfragen erste Ansprechpartner (Foto: Jochen Manz).

Wie sorge ich fürs Alter vor? Wie lege ich meine Ersparnisse gewinnbringend an? Wie viel Kredit kann ich mir leisten? 51 % aller Bundesbürger holen sich bei Finanzfragen in erster Linie Rat im Freundes- und Familienkreis. Vor allem junge Menschen (70 %) und Frauen (57 %) suchen in ihrem privaten Umfeld Unterstützung. Karsten Rusch von der Postbank hält dies grundsätzlich nicht für bedenklich. „Problematisch wird es allerdings, wenn man die Verantwortung für die eigenen Finanzen aus der Hand gibt und Tipps unreflektiert folgt. Jeder sollte sich ein solides ökonomisches Grundwissen aufbauen, um Ratschläge prüfen und die eigenen Finanzen gewinnbringend verwalten zu können.“

Wie Rentenlücke schließen?

Eine Postbank Umfrage aus dem Jahr 2015 offenbart allerdings, dass dieses Wissen besonders jungen Menschen und Frauen fehlt. Überdurchschnittlich viele von ihnen bewerten ihren Wissensstand zum Thema Finanzen als mangelhaft oder als nicht vorhanden.

„Dabei sind es gerade diese Personengruppen, die besonders große Anstrengungen unternehmen müssen, um ihre zu erwartende Rentenlücke zu schließen. Durch die sinkenden Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung und unterbrochene Erwerbsbiografien müssen sie ihre persönliche Vorsorgeleistung steigern“, erklärt Karsten Rusch.

Die Verbraucherzentrale hilft

Um die Lücken im Wissensschatz zu schließen, bieten sich zahlreiche Sachbücher und Angebote im Internet an, die Basiswissen für Einsteiger vermitteln. Kostenlose und unabhängige Informationen finden sich z.B. auf der Webseite der Verbraucherzentrale und die Stiftung Warentest hat diverse Bücher für Finanzneulinge herausgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *