Geldanlagen: Bausparvertrag liegt an dritter Stelle

Der deutsche Sparer reagiert gerade bei kurzfristigen Geldanlagen auf die Nullzinspolitik der EZB. Nur das Sparen auf dem Girokonto legt zu. Vergleichbare Sparformen verlieren in der Gunst der Sparer deutlich. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage zum Sparverhalten der Deutschen. Kantar TNS befragte dazu im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen über 2.000 Bundesbürger im Alter von über 14 Jahren.

Geldanlagen-VdpBAbneigung: Riskante Aktien sind wenig gefragt (Schaubild: VdpB).

Den deutlichsten Rückgang von 48 % auf 42 % im Vergleich zu 2016 verzeichnete dabei das Sparbuch. Es ist zwar immer noch die beliebteste Geldanlage. Der Vorsprung auf Platz 2 ist allerdings auf einen Prozentpunkt geschrumpft. Denn Sparen auf dem Girokonto legte gegen den Trend um zwei Prozentpunkte auf 41 % zu. Platz 3 belegt unverändert der Bausparvertrag mit 34 % – nach zuvor 35 %.

Renten- und Kapitallebensversicherungen werden wie im Vorjahr von 32 % der Bundesbürger genutzt. Auf Platz 5 rangieren jetzt Immobilien mit 26 %; 2016 waren es allerdings noch 30 %. Die preislichen Übertreibungen in Ballungsräumen dürften dafür eine wesentliche Ursache sein.

Kurzfristige Geldanlagen wie Tagesgeldkonten/Festgeldkonten bzw. Termingelder sanken in der Gunst der deutschen Sparer ebenfalls deutlich – und zwar von 28 % auf 23 %.

Investmentfonds und Riesterrente kommen auf jeweils 20 % – nach jeweils 22 % in 2016. Sie belegen damit gemeinsam Platz 7 der beliebtesten Anlageformen.

Auf dem vorletzten Platz der Top 10 stehen Aktien mit 15 % nach 16 % im Vorjahr. Keine Änderung ergab sich bei festverzinslichen Wertpapieren, die unverändert bei 6 % der Befragten genannt wurden.

 

Die Hypothekenzinsen im Zeitraffer

(Effektivzins aktuell und in der Vergangenheit am gleichen Tag)

 

25. September 2017 5 Jahre

fest

10 Jahre

fest

15 Jahre

fest

Aktuell 1,06% 1,32% 1,83%
Vor sechs Monaten 1,13% 1,42% 1,91%
Vor einem Jahr 0,91% 1,07% 1,50%
Vor fünf Jahren 2,01% 2,60% 3,13%
Vor zehn Jahren 4,92% 5,01% 5,22%
 

Quelle: FMH-Finanzberatung (www.fmh.de)

Dieser Beitrag wurde unter Immobilien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken