Gewinnmitnahme: Wenn aus Hoffnung Realität wird

Nach Aktienkursgewinnen überlegt sich mancher in meinem Anlegerclub eine Gewinnmitnahme. Mit Gewinnmitnahme wird ein Anlegerverhalten bezeichnet, bei dem durch Kurssteigerungen aufgelaufene Gewinne durch Verkauf der Wertpapiere sichergestellt werden.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Karikatur: Bubec).

Dahinter steht die Vermutung, dass sich der Aufwärtstrend des Papiers nicht mehr lange oder nicht nachhaltig fortsetzt. Somit wird das Risiko wieder fallender Kurse durch den Verkauf vermieden, heißt es in einer Fachinformation.

Viel Ärger erspart

Die Gewinnmitnahme wird auch als Gewinnrealisierung bezeichnet. Der Anleger verwandelt damit einen Buchgewinn in einen „echten“ Gewinn. Ein Verhalten, das ihm vor einer Finanzkrise viel Ärger ersparen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *