Kreuzfahrtschutz: ERV bastelt Versicherungspakete

Ob Verspätung bei Anreise, Seekrankheit auf dem Schiff, entgangene Landausflüge oder verzögerte Gepäckbeförderung – bei Urlauben auf hoher See ist schnell etwas passiert. Mit dem Baustein „Kreuzfahrtschutz“ der ERV (Europäische Reiseversicherung), der mit einigen bestehenden Versicherungspaketen kombinierbar ist, sind Reisende nun besser abgesichert.

Kreuzfahrtschutz-iStockFür einen ungetrübten Urlaubsblick: Kreuzfahrer können sich besser absichern (Foto: iStock.com/BraunS).

„Mit dem neuen Baustein decken wir Risiken gezielt zu Beginn und während der Kreuzfahrt ab. Gerade das Verpassen des Schiffs durch eine verspätete Anreise bedeutet nicht nur Ärger und Stress für die Reisenden, die Nachreise zum nächstmöglichen Einschiffungshafen kann teuer werden“, so Torsten Haase, ERV-Vorstand Vertrieb und Marketing.

Der Baustein enthält neben der Seekrankheitsabsicherung, dem Anreise- und dem Gepäckverspätungsschutz auch die Urlaubstageabsicherung sowie den Landausflugschutz.

  1. Seekrankheitsabsicherung: Wird der Passagier während der Schiffsreise bei einer Windstärke bis sechs Beaufort seekrank, erhält er 50 Euro pro 24 Stunden, die er durchgängig auf der Krankenstation oder in seiner Kabine verbringen muss. Pro Person und Reise erstattet die ERV maximal 250 Euro.
  1. Landausflugschutz: Erkrankt der Urlauber oder einer seiner Reisebegleiter während der Reise oder erleidet einen Unfall und kann dadurch nicht an Landausflügen teilnehmen, begleicht die ERV die vereinbarten Stornogebühren für gebuchte Landausflüge. Erstattet werden maximal 500 Euro pro Person oder 1.000 Euro pro Familie und Reise.
  1. Anreiseverspätungsschutz: Im Fall, dass der Passagier bei der Anreise zum Starthafen das Kreuzfahrtschiff versäumt, erstattet die ERV die Nachreise zum nächstmöglichen Einschiffungshafen und Unterkunftskosten bis 1.500 Euro (zusammen mit den Leistungen aus der Reiseabbruchversicherung). Voraussetzung dafür ist, dass sich bei der Hinfahrt zum ersten Hafen ein öffentliches Verkehrsmittel um mehr als zwei Stunden verspätet.

Die Prämie des Kreuzfahrtschutzes beträgt für die Einzelperson 20 Euro, für Familien 40 Euro.

Dieser Beitrag wurde unter Versicherungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken