Medienbranche: Aus der Bloggerwerkstatt

Aus den USA kommen brisante Nachrichten, die in meinem privaten Bloggerclub engagiert diskutiert werden: Während sich hierzulande viele Kommunikationsabteilungen mit Etatprobleme plagen, unter denen auch die Blogger leiden, wächst in den Staaten die PR-Industrie dramatisch.

metzger-bubecOskar H. Metzger: Neues aus meinem Bloggerclub (Karikatur: Bubec).

In den USA kommen inzwischen auf einen Journalisten beinahe fünf PR-Leute. Das Verhältnis lautet jetzt 1:4,8, während es vor zehn Jahren noch bei 1:2 lag.

Kaum noch Journalisten

Hierzulande berichten Chefredakteure und Unis, dass kaum noch jemand zum Journalisten ausgebildet werden will. Dagegen sind die PR-Berufe vor allem bei Frauen groß in Mode und auch besser bezahlt.

Dennoch sind in Deutschland die Journalisten mit 75 % immer noch die wichtigsten Meinungsführer vor den Kunden mit 68 %. Das sagen die PR-Fachleute aus Pressestellen und Agenturen in einer Umfrage.

Blogger beleben die Pressekonferenzen

Doch man sollte die eigenen Mitarbeiter nicht vergessen. Sie sind mit 46 % die drittwichtigsten Influencer. Pflegen sollte man aber auch die Blogger, die bei 20 % liegen und bereits auf mancher Pressekonferenz eine Bereicherung sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *