Netzwerke: Wie man die Zukunft bewältigt

Die soziale, ökonomische und politische Welt wird, da habe ich keine Zweifel,  durch globale und inzwischen digitale Informationsflüsse geprägt. Die „Vernetzung“ anhand der Nachrichten- und Kommunikationsnetzwerke dominiert das technische Umfeld von Unternehmen, verändert sich aber auch stetig. Dort setzt die Publikation an.

Netzwerke-Frankf.Allg.BuchDigitale Informationsflüsse: Die Risiken für kleine Unternehmen (Foto: Verlag).

Sie geht der Frage auf den Grund, was die wachsende Vernetzung mit sich bringt und wie sie sich auf Mensch und Unternehmen auswirkt. Ausgehend von der Überlegung, dass Unternehmen zunehmend und irgendwann ausschließlich in Netzwerkbeziehungen zu sehen sind, will das Herausgeberteam drei Leitfragen anhand von neun Thesen beantworten: Was bedeutet diese Entwicklung für die Zukunft? Was bedeutet sie im Besonderen für kleine und mittlere Unternehmen? Wo liegen die Chancen und Risiken dieser Entwicklung, und was von beidem überwiegt? Die Antworten haben mich überrascht.

Die Herausgeber

W. Axel Zehrfeld ist seit 2001 Geschäftsführer des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. sowie des RKW Kompetenzzentrums.

Dr. Mandy Pastohr ist seit über zwei Jahren Leiterin des Fachbereichs Fachkräftesicherung im RKW Kompetenzzentrum.

Dr. Thomas Funke leitet seit August 2013 im RKW Kompetenzzentrum den Bereich Gründung.

Nachzulesen in „Netzwerke der Zukunft – Zukunft der Netzwerke“, W. Axel Zehrfeld, Dr. Mandy Pastohr, Dr. Thomas Funke, 29,90 Euro, Frankfurter Allgemeine Buch in Frankfurt/M.

Dieser Beitrag wurde unter Verbraucher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken