Phrasen: Was sie bedeuten

Sind auch Sie umgeben von Fast Learnern und Top-Achievern, die morgens sauber delivern, mittags einmal alles durchchangen, nachmittags die Partnerlandschaft optimieren und on top noch abends ihr Mindset reflektieren? Doch wo bitte sehr ist da der Benefit?

Tagesirrsinn: Für Floskeln kilometerweit E-Mails gecheckt (Foto: Verlag).

Dieses amüsant-ambitionierte Wörterbuch entlarvt die neuesten Floskeln des Bürophrasendschungels, der immer weiter auch in unser Privatleben hinüberwuchert. Es erklärt Ihnen, wie Sie das nächste Ding languagen, Ihre Chefin mit freshen Visionen überzeugen – und wo Sie vielleicht Ihre persönliche Schwurbelgrenze ziehen sollten.

Hermann Ehmann ist promovierter Sprachwissenschaftler. Sein Spezialgebiet und Steckenpferd ist der Sprachwandel. Sieben Jahre nach seinem ersten Lexikon, „Ich bin da ganz bei Ihnen!“, hat Hermann Ehmann in einer breit angelegten Rechercheaktion kilometerweise E-Mails gecheckt, Keynotes nach Worthülsen durchforstet und in ungezählten Events quer durch alle Branchen tapfer mit notiert. Denn buzzwordmäßig hat sich in den letzten Jahren viel getan.

In seiner neuen Sammlung fühlt er den absurden Phrasen des heutigen Bürolebens auf den Zahn – den Hinhalteparolen („Das Kompetenzteam kümmert sich“) und den Manipulationsphrasen („Ran an die Leistungsreserven!“), dem Chef-Deutsch und dem Blender-Bullshit. Hier finden Sie alles, die sprachlichen Must-Haves und die Nice-to-Haves, um durch den täglichen Irrsinn navigieren zu können.

Nachzulesen in „Läuft! – Neue unverzichtbare Bürofloskeln“, Hermann Ehmann, 9,95 Euro, Verlag C.H. Beck in München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *