Preisprognosen: Kaskadeneffekte durch Flüchtlingszuzug

Das wundert mich nicht: In mehr als 80 % der deutschen Großstädte sind die Preise für Wohnungen und Häuser in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. Doch in den kommenden 15 Jahren werden sich Städte und Regionen sehr unterschiedlich entwickeln. Das zeigt eine Untersuchung der Postbank unter den 36 bundes- und landesweit größten Städten.

Preisprognosen-PostbankDieter Pfeiffenberger: Eigentumswohnungen werden teurer (Foto: Postbank).

In Berlin sorgen die Flüchtlingszahlen dafür, dass die Preise für Eigentumswohnungen um 14,5 % und damit um mehr als sechs Prozentpunkte stärker anziehen könnten, als ohne den Zuzug zu erwarten gewesen wäre. In Hamburg sind auf Grund der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung Preissteigerungen um 13,9 % bei Eigentumswohnungen zu erwarten. Bei den Quadratmeterpreisen für Eigentumswohnungen lässt das eine bevölkerungsbedingte Steigerung von 4,4 % bis 2030 erwarten. „Insgesamt werden die Preise in München voraussichtlich stärker steigen, da auch das rasante Wachstum der vergangenen 15 Jahre in der Bayernmetropole nur zu 73 % auf das Bevölkerungswachstum zurückgeht“, erläutert Dieter Pfeiffenberger, Bereichsvorstand Immobilienfinanzierung bei der Postbank.

Engpässe und Ausweichmanöver

„Der Flüchtlingszuzug hat keinen unmittelbaren Einfluss auf den Kaufpreis von Immobilien, aber er ruft so genannte Kaskadeneffekte hervor“, so Pfeiffenberger. So führt der höhere Bedarf an preisgünstigem Wohnraum zu Engpässen im Bereich der geförderten Wohnungen.

Das wiederum zieht Ausweicheffekte nach sich: Die Nachfrage nach teureren Mietwohnungen steigt, das Mietniveau zieht an und mit ihm auch die Nachfrage nach Eigentumswohnungen und Häusern, was wiederum die Kaufpreise treibt.

Steigende Wohnflächennachfrage

Die Preisstürze in den schrumpfenden Städten werden der Studie zufolge wahrscheinlich durch einen weiteren Trend abgemildert – nämlich durch die steigende Wohnflächennachfrage. Das kann ich derzeit auch in meiner Nachbarschaft beobachten.

 

Die Hypothekenzinsen im Zeitraffer

(Effektivzins aktuell und in der Vergangenheit am gleichen Tag)

 

21. Juni 2016 5 Jahre

fest

10 Jahre

fest

15 Jahre

fest

Aktuell 1,02% 1,24% 1,69%
Vor sechs Monaten 1,17% 1,57% 2,06%
Vor einem Jahr 1,37% 1,76% 2,22%
Vor fünf Jahren 3,46% 3,93% 4,42%
Vor zehn Jahren 4,41% 4,63% 4,88%
 

Quelle: FMH-Finanzberatung (www.fmh.de)

Dieser Beitrag wurde unter Immobilien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken