Quartalsberichte: Eine gefürchtete Botschaft

Derzeit werden in meinem Anlegerclub Quartalsberichte gefürchtet. Denn wegen der Konjunktur gibt es immer neue Hiobsbotschaften. Zudem bieten Quartalsberichte den Analysten und Anlegern Stoff zur Interpretation, sagt die Stiftung Warentest.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Karikatur: Bubec).

Denn sie enthalten Angaben zu dem im zurückliegenden Vierteljahr erzielten Umsatz und zu Gewinn oder Verlust. Sie stellen Schulden und Vermögen gegenüber und sagen, wie sich das Geschäft weiter entwickeln dürfte.

Nur ein Mosaikstein

Für Anleger sind Quartalsberichte nach Einschätzung der Warentester jedoch nicht viel mehr als ein Mosaikstein in einer Fülle von Informationen. Nur wer sich regelmäßig auf dem Laufenden hält und mehrere Quellen zurate zieht, kann sich ein der Realität nahe kommendes Bild von der Geschäftslage eines Unternehmens machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *