Reisemobile: Vollkaskopolice entspannt den Urlaub

Bei der Fahrt auf der Autobahn sehe ich, dass immer mehr Bundesbürger mit dem Wohnmobil verreisen. Diese Urlaubsform bedeutet für sie die große Freiheit jenseits des Alltags. Doch vorbei sind die Zeiten, als es mit einem mehr oder weniger betagten Transporter auf Tour ging. Heute findet der Roadtrip in der Regel in modernen Reisemobilen statt. Entsprechend groß ist der Wert einer solchen rollenden Ferienwohnung. Ein Schaden kann, ob Eigentum oder gemietet, zu einer erheblichen materiellen Belastung werden.

ReisemobileKomfortable Fahrt in den Urlaub: Reisemobile benötigen sichere Fahrer und solide Versicherungen (Foto: Hymer).

Doch der Traum von Freiheit und Abenteuer sollte nicht mit einem finanziellen Kater enden. Deshalb muss man sich vor dem Beginn der Fahrt um die notwendige Absicherung kümmern.

Was der Gesetzgeber vorschreibt

Wie für jeden anderen Kraftfahrer ist auch für die Halter von Wohnmobilen eine Kfz-Haftpflichtversicherung per Gesetz vorgeschrieben. Sie schließt alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden ein, die das Reisemobil bzw. sein Fahrer verursacht.

Doch was ist mit Beeinträchtigungen am eigenen Fahrzeug? Für solche Schäden kommt eine zusätzlich abgeschlossene Kaskoversicherung auf: Mit der Teilkasko sind alle Folgen von Feuer, Diebstahl oder Naturgewalten abgedeckt, ebenso wie Zusammenstöße mit Haarwild und Glasbruch.

Auch an Vandalismus denken

Eine Vollkaskoversicherung leistet darüber hinaus Ersatz bei Schäden durch selbst verursachte Unfälle und Vandalismus. Sie garantiert einen entspannten Urlaub.

Auch bei gemieteten Reisemobilen empfiehlt es sich, einen Kaskoschutz mit dem Vermieter zu vereinbaren. Dabei sollte der vereinbarte Versicherungsschutz stets dem Wert des Wohnmobils angemessen sein.

Außenmaße gut einprägen

Außerdem rät die HUK-Coburg, sich mit dem Gefährt gut vertraut zu machen, bevor es „on the road“ geht. Insbesondere die Außenmaße des rollenden Appartements sollte man sich gut einprägen, damit es unterwegs nicht zu unliebsamen Erlebnissen kommt, wie es mir vor vielen Jahren einmal passiert ist.

Dieser Beitrag wurde unter Verbraucher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken