Ruhestand: Was Rentner von morgen wissen sollten

Wer jahrelang automatisch seine Rentenversicherungsbeiträge geleistet hat, kann nach meiner Meinung schnell auf den Gedanken kommen, dass die Zahlung der Rente ebenso automatisch erfolgt. Doch das ist ein Trugschluss. Soll das Ruhegeld pünktlich zum Jobausstieg auf dem Konto sein, müssen zahlreiche Nachweise zur Berechnung der Rentenhöhe sowie der Antrag auf Zahlungen vorliegen.

Ruhestand-Was Rentner-Verbr.Zentr.NRW

Wenn die Rente bevorsteht: Bei den Vorbereitungen keine Fehler machen (Foto: Verlag).

Worauf Rentner in spe dabei achten sollten und wie sich im Ruhestand finanzielle Nachteile bei der Besteuerung oder Krankenversicherung vermeiden lassen, darüber informiert der Ratgeber „Was ich als Rentner wissen muss“ der Verbraucherzentrale NRW.

Auch Versicherungen überprüfen

Das aktuelle Handbuch zeigt Schritt für Schritt den Weg zum Rentenantrag und klärt auf, worauf es bei der Berechnung der verschiedenen Rentenarten ankommt. Infos zur Besteuerung von Renten fehlen ebenso wenig wie praktische Tipps zur Überprüfung von Versicherungen und Geldanlagen.

Rentner erfahren zudem, wie sich Nebeneinkünfte und Hinzuverdienst auf Rente und Krankenversicherung auswirken. Und auf Hinzuverdienst sind viele Rentner, darauf muss ich zu meinem Leidwesen hinweisen, in Zukunft immer stärker angewiesen.

(Nachzulesen in „Was ich als Rentner wissen muss – Rente, Steuern, Finanzen“, 12,90 Euro, Versandservice der Verbraucherzentralen, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf, www.vz-nrw.de/shop.)

Dieser Beitrag wurde unter Versicherungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken