Schneeballsystem: Hohe Renditen als Lockvogel

Warnung in meinem Anlegerclub: Mit Schneeballsystemen versuchen Betrüger, arglosen Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Lockvogel ist in aller Regel ein Renditeversprechen, das weit über dem Durchschnitt liegt. Wer Geld bei dem Anbieter anlegt, könne innerhalb kürzester Zeit sein Kapital vervielfachen, heißt es. Wenn es um die Frage geht, wie der Anbieter das Geld seiner Kunden konkret anlegen will, fallen oft nebulöse Begriffe wie „handelbare Kreditbriefe“, „Bankgarantiegeschäfte“ oder Ähnliches.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Foto: Privat).

In Wirklichkeit werden die Ausschüttungen der bereits eingetretenen Anleger aus den Einzahlungen neuer Kunden bestritten, heißt es in einer Fachinformation der Verbraucherzentrale. Die neuen Kundengelder werden folglich nicht in irgendwelche Wertpapiere oder Geschäfte investiert, sondern gleich als „Ausschüttung“ an bestehende Investoren ausgezahlt.

Totalverlust für Späteinsteiger

Das geht so lange gut, wie die Zahl der neu eintretenden Kunden viel höher ist als die Zahl der Bestandskunden. Doch die Grenze ist meist schnell erreicht und oftmals kippt das System schon nach wenigen Monaten.

Während die Anleger der ersten Stunde dank der Arglosigkeit ihrer Nachfolger nicht selten reale Gewinne verzeichnen können, erleidet die Mehrzahl der Späteinsteiger den Totalverlust. Schneeballsysteme erfüllen in aller Regel den Tatbestand des gewerbsmäßigen Betrugs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *