Schufa: Gefahr für schlechte Schuldner

Die Mitglieder in meinem Anlegerclub wissen: Die Schufa ist für Banken das, was das Punktekonto in Flensburg für die Polizei ist, sagt das Institut der deutschen Wirtschaft. Zu viele Punkte in Flensburg wegen zu schnellen Fahrens oder Übersehens einer roten Ampel – und die Polizei nimmt den Führerschein weg. Sie schützt damit die anderen Verkehrsteilnehmer.

Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub (Foto: Privat).

Die Schufa hingegen sammelt z.B. Informationen zur Anzahl der Konten und Kreditkarten sowie zur Höhe der Kredite bei Banken und anderen Unternehmen wie Versandhäusern, Autogeschäften und auch Mobilfunkbetreibern. Wenn man auf mehrere Aufforderungen seine Rechnungen oder Kreditkarten nicht bezahlt, gibt es einen negativen Eintrag bei der Schufa.

Die Banken werden dann vorsichtig, da der Betroffene offenbar schlecht mit Geld umgehen kann. Sie geben dann kein Konto oder keinen Kredit mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *