Load: Die Fonds haben einen Ausgabeaufschlag

Nichts ist für meinen Anlegerclub umsonst. Auch nicht das Fondssparen, beklagt die Stiftung Warentest. Anleger, die 10.000 Euro einzahlen möchten, erhalten nicht für die volle Summe Fondsanteile, sondern müssen etwas davon für den Kauf zahlen – den Ausgabeaufschlag. Er wird Weiterlesen [...]

Cashflow: Der Liebling von Onkel Dagobert

Mein Anlegerclub weiß:  In den Geschäftsberichten ist auch von Cashflow die Rede. Womöglich hat Onkel Dagobert den Ausdruck geprägt, als die Goldtaler in seinen Speicher strömten, meint die Stiftung Warentest: „Yeah, cash – flow“ („Oh ja, Geld, fließ!“) wird der Geldsack Weiterlesen [...]

Musterdepot: Eine Spielwiese für Anleger

Wer sich in meinem Anlegerclub für die Aktienanlage interessiert, muss dafür nicht gleich mit realem Einsatz zu Werke gehen, heißt es in einer Fachinformation der Stiftung Warentest, sondern kann in einem Musterdepot üben. Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Anlegerclub Weiterlesen [...]

Immobilien-Gründe: Die Vor- und Nachteile

Immobilien-Interessenten haben auch in meinem Anlegerclub Rückenwird. Denn Kaufen kann heute dank niedriger Zinsen billiger sein als mieten, heißt es in einer Fachinformation der Stiftung Warentest. Es gebe fünf gute Gründe für ein Eigenheim: 1. Mietfreiheit. Ist Ihr Haus Weiterlesen [...]

Large Cap: Im Schoß der großen Konzerne

Aktienfonds ist für meinen Anlegerclub nicht gleich Aktienfonds. Das gilt nicht nur für den Anlageschwerpunkt, sondern auch für die Art und Weise, wie der Manager entscheidet. Anleger sollten deshalb beim Kauf einen Blick auf die Anlagegrundsätze werfen, damit sie sicher gehen, Weiterlesen [...]