Anlagezinsen: Im aktuellen Zeitraffer

Wegen der Minizinsen meiden Sparer die Bundesanleihen und Sparbriefe weitgehend. Aus Unsicherheit haben sie immer noch große Summen auf Tagesgeldkonten geparkt. Doch hier werden ihnen skandalös niedrige Zinsen geboten. Schuld an dieser Misere hat die Europäische Zentralbank. Ihre Weiterlesen [...]

Anlagezinsen: Im aktuellen Zeitraffer

Wegen der Minizinsen meiden Sparer die Bundesanleihen und Sparbriefe weitgehend. Aus Unsicherheit haben sie immer noch große Summen auf Tagesgeldkonten geparkt. Doch hier werden ihnen skandalös niedrige Zinsen geboten. Schuld an dieser Misere hat die Europäische Zentralbank. Ihre Weiterlesen [...]

Quartalsberichte: Eine gefürchtete Botschaft

Derzeit werden in meinem Anlegerclub Quartalsberichte gefürchtet. Denn wegen der Konjunktur gibt es immer neue Hiobsbotschaften. Zudem bieten Quartalsberichte den Analysten und Anlegern Stoff zur Interpretation, sagt die Stiftung Warentest. Oskar H. Metzger: Neues aus meinem Weiterlesen [...]

Anlagezinsen: Im aktuellen Zeitraffer

Wegen der Minizinsen meiden Sparer die Bundesanleihen und Sparbriefe weitgehend. Aus Unsicherheit haben sie immer noch große Summen auf Tagesgeldkonten geparkt. Doch hier werden ihnen skandalös niedrige Zinsen geboten. Schuld an dieser Misere hat die Europäische Zentralbank. Ihre Weiterlesen [...]

Sharpe Ratio: Die Wahrheit über das Risiko

Bei der Auswahl eines Investmentfonds schauen die Mitglieder in meinem Anlegerclub zumeist auf die Performance. Kaum beachtet wird dagegen, wie es in einer Fachinformation heißt, welches Risiko das Fondsmanagement eingegangen ist, um die Wertentwicklung zu erzielen. Dabei gibt es Weiterlesen [...]

BU-Police: Frischzellenkur für Studenten

Die HDI Lebensversicherung AG hat ihre Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) EGO einer Frischzellenkur unterzogen. Davon profitieren insbesondere Studenten und Berufseinsteiger, beispielsweise durch höhere BU-Renten ab Berufsbeginn. Tobias Warweg: Police hilft auch bei bunten Weiterlesen [...]

Drohung: Das kann dem Mieter schaden

Einem Mieter, der seinen Vermieter beleidigt, droht im schlimmsten Falle die fristlose Kündigung. Und mancher Eigentümer, der zu stark gegenüber seinem Mieter „austeilte“, musste dafür bereits Schmerzensgeld bezahlen. Beleidigung: Vermieter muss 800 Euro Schmerzensgeld Weiterlesen [...]