Trödeltrupp: Beim Aufräumen Geld verdienen

„Der Trödeltrupp“, das sind Sükrü, Mauro und Otto aus der erfolgreichen RTL-II-Doku-Soap. Die drei wissen, wie sich Trödel zu Geld machen lässt. Seit 2009 sucht das Trio in deutschen Kellern nach verborgenen Schätzen – und findet diese auch. Bisher haben die Jungs für über 1 Mio. Euro Trödel verkauft.

Trödeltrupp-FinanzBuch VerlagNebeneinnahme: Aus wertlosem Plunder einen Schatz machen (Foto: Verlag).

In diesem Buch geben die Publikumslieblinge jede Menge Tipps, wie man wertlosen Plunder von wahren Schätzen unterscheiden kann: Wie viel ist das Porzellanservice der Großmutter tatsächlich wert? Kann man mit dem Blechspielzeug und den alten Vinylschallplatten noch etwas verdienen? Außerdem verraten die drei Freunde die besten Verkaufstricks und Verhandlungstaktiken: Welches der beste Platz auf einem Trödelmarkt ist, wie man die Aufmerksamkeit auf seinen Stand ziehst und wie man einem Verhandlungspartner das Gefühl gibt, ein Schnäppchen gemacht zu haben.

Pionier des Ausmistens

So kann jeder zum Pionier des Ausmistens werden – und dabei auch noch ordentlich verdienen.

„Der Trödeltrupp“, das sind die Experten der gleichnamigen Doku-Soap bei RTL II. Sükrü Pehlivan, Mauro Corradino und Otto Schulte. Seit fast zehn Jahren helfen die drei, wenn das Zuhause einem Flohmarkt gleicht und wertvolle Erbstücke von billigem Plunder nicht mehr zu unterscheiden sind.

Sükrü Pehlivan hat schon 2003 die erste eBay-Verkaufsagentur in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Er erkennt auf den ersten Blick, welcher Trödel wirklich wertvoll ist.

Mauro Corradino bastelt und sammelt schon seit Kindertagen mit Leidenschaft. Mittlerweile restauriert und verkauft Mauro antike Möbel und besitzt einen eigenen Antiquitätenladen in der Kölner Innenstadt.

Otto Schulte ist schon lange als Trödelhändler im Einsatz und arbeitete früher als Haushaltsauflöser. Auf dem Flohmarkt ist Otto quasi zu Hause.

Nachzulesen in „Der Trödeltrupp – Das Geld liegt im Keller“, Sükrü Pehlivan, Mauro Corradino, Otto Schulte, 17,99 Euro, FinanzBuch Verlag in München.

Dieser Beitrag wurde unter Verbraucher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *

Beitrag verschicken Beitrag verschicken Beitrag drucken Beitrag drucken