Wohngesundheit: Wo sie erschwinglich ist

Ökologisches Bauen ist im Trend. Naturbaustoffe wie Holz, Ziegel oder Lehmputz werden immer beliebter und von Bauherren bewusst nachgefragt. Viele vergessen dabei allerdings, dass gesundes, nachhaltiges Wohnen nicht an der Haustür aufhört. Gerade im Innenbereich finden sich unzählige versteckte Kunststoffe und potenzielle Schadstoffe, beispielsweise in Tapeten und Wandfarben.

Echtholzparkett: Gesünder als Laminat (Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall).

Gesünder für Mensch und Umwelt sind natürliche Alternativen: Lehmputz statt Raufaser, Linoleum statt PVC, Echtholzparkett statt Laminat oder Massivholzmöbel anstelle günstiger Lösungen aus zweifelhaft verklebten Pressspanplatten. Eine Orientierung liefern Prüfsiegel wie natureplus, der Blaue Engel oder das Sentinel Haus Institut.

Bei Planung berücksichtigen

Wohngesundheit ist sicher nicht zum Discountpreis zu haben. Und wer schon einmal eine Immobilie finanziert hat, weiß, dass gerade in den ersten Jahren im eigenen Haus jeder Cent zählt. Auf lange Sicht gesehen sind natürliche Materialien aber nicht nur gesünder, sondern meist auch langlebiger und machen sich damit doppelt bezahlt.

Bauherren berücksichtigen dies im Idealfall bereits bei der Planung des Grundrisses: Wer sich im Vorfeld intensiv damit auseinandersetzt, was er wirklich zum Wohnen braucht, kann leicht zehn bis 15 % der Wohnfläche einsparen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten.

Beschränkung auf das Nötige

Stichwort: Suffizientes Bauen – also die Beschränkung auf das wirklich Nötige. Jeder Euro, der hier nicht ausgegeben wird, lässt sich später in eine gesunde und langlebige Innenausstattung stecken. Und wer in eine sorgfältig geplante und ausgeführte Lüftungsanlage investiert, wird ganz automatisch von den meisten Luftschadstoffen in seiner Wohnung befreit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam-Schutz (Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe). *